Skip to main content

63 Online-Marketing-Tipps frisch von der (SEO) Campixx 2015 – Recap

campixx2015-ogSeit nunmehr fünf Jahren ist die SEO Campixx fester Bestandteil meines Jahreskalenders. Und jedes Jahr gehört natürlich auch ein Recap dazu. Dieses Jahr verzichte ich aus Zeitgründen auf größere Stories und habe euch stattdessen 63 Tipps von den vier Campixx-Tagen, die ich besucht habe, mitgebracht.

Tipps vom Communication Day

Hendrik Unger – Virales Marketing im Social Web

  1. Die fünf Erfolgsfaktoren für Viralität im Netz sind eine zündende Idee, die perfekte Quelle, die richtige Technik, der initiale Auslöser und der gelenkte Traffic.
  2. Fehler in allen Stufen können zum Versagen der Kampagne führen.
  3. Video-SEO kann eine wichtige Stellschraube sein.
  4. Der Kanaltrust spielt eine große Rolle beim Video-SEO. Es lohnt sich also, bereits einen starken Kanal zu haben, bevor man virale Videos launcht.
  5. Andere Faktoren beim Video-SEO sind die Videorelevanz, gute Nutzerinteraktionen und ausreichend viel Social Sharing.
  6. Seeding muss schnell erfolgen. Je schneller, desto höher die potenzielle Reichweite.

Kerstin Reichert – Rock your business with Google+ hangouts

  1. Hangouts on Air haben viele mögliche Einsatzgebiete.
  2. Aufzeichnung wird automatisch bei Youtube hochgeladen.
  3. Aufnahmen können nachträglich bearbeitet / geschnitten werden.
  4. Gutes Licht bzw. gute Beleuchtung ist wichtig.
  5. Nicht Cam des Rechners, sondern externe verwenden.
  6. Auf gute Internetverbindung achten (mind. 5 Mbit/s).

Tipps vom Inbound Day

Moritz Bauer – Experte in der Nische dank E-Mail-Marketing

Moritz betreibt die Seite www.selbstbewusstsein-staerken.net und vertreibt dort Infoprodukte (Ebooks, Kurse, etc.). Er verdient mit sehr aktivem E-Mail-Marketing sein Geld und versendet täglich mindestens eine E-Mail an seine Abonnenten. Dieser Ansatz ist m.E. mit Vorsicht zu betrachten, kann aber, wie man sieht, trotzdem funktionieren.

  1. Tägliche Follow-up-Mails (außer Wochenende).
  2. Infotainment-Ansatz (Unterhaltung mit Wissen und Werbung mischen).
  3. Backend viel wichtiger als Frontend (die höherpreisigen Produkte werden nicht auf der Website angeboten, sondern nur an E-Mail-Abonnenten verkauft).
  4. Sofort Pop-up einblenden konvertiert bei ihm viel höher (Opt-in) als verzögert oder exit intent.
  5. Er schreibt Sonntags alle E-Mails für die Woche vor.
  6. Mehr schreiben (einmal im Monat ist zu wenig), unterhalten, authoritär sein, persönlich sein.
  7. Reine Text-Emails verschicken

Thilo Grösch – Wirksame Pressemitteilungen schreiben

  1. Kontakte zu „normalen“ Redakteuren sind oft besser als zu Chefredakteuren, weil erstere die Themen platzieren und letztere oft nur noch abnicken bzw. dankbar für Input sind.
  2. Beim Anschreiben von Redakteuren bestehende Artikel als Aufhänger verwenden.
  3. Kontakte zu Redakteuren pflegen, aber eher auf indivdueller Ebene als mit Massenverteilern.

Christoph Gruhn – Sexy Infoprodukte in 24 Stunden

  1. Infoprodukte zu erstellen mus nicht unbedingt viel Zeit erfordern.
  2. Der Prozess ist in klare Schritte gegliedert.
  3. Schritt 1: Idee generieren– Google (Suggest, Verwandte) – Keyword-Tools; Schritt 2: Informationsarchitektur ausarbeiten (Suggest Hunter, Ubersuggest, Keywordtool.io); Schritt 3:  Art & Umfang (Ratgeber, Audio, Video, Coaching, etc.); Schritt 4: Verkaufsseite erstellen; Schritt 5: Testen (Verkaufsseite, Dankeseite, Besucher (z.B. bei Plista, AdWords, Facebook,); Schritt 6: Test auswerten und optimieren
  4. Erlkönig verkaufen (noch nicht existierendes Produkt anbieten, Resonanz abchecken, Produkt verkaufen, erst dann Produkt erstellen und ausliefern).
Christoph Gruhn

Christoph Gruhn

Maximilian Muhr – Wie komme ich in die Medien?

  1. Journalisten wollen kein Thema, das bereits auf zahlreichen Plattformen abgefrühstückt wurde.
  2. Besser Journalisten Inhalte exklusiv anbieten.
  3. Dabei Sperrfrist setzen, bis wann die Inhalte exklusiv gehalten werden.
  4. Journalisten interessieren sich insbesondere für Daten, aus denen sich Stories bauen lassen (Stichwort Datenjournalismus).
  5. Eine gute Möglichkeit ist es, nationale oder internationale Erhebungen zu nehmen und regional runterzubrechen. Erhöht die Relevanz für Lokaljournalismus und bietet gute Aufhänger (z.B. die Deutschen suchen im Netz nach Thema XYZ, wie sieht es in Bayern aus?)
  6. Vor der Konzeption der Story muss die Zielgruppe sauber definiert sein. Modelle hierfür sind unter http://bit.ly/Zielgruppenmodelle beschrieben.
max-vortrag

Wie komme ich in die Medien?

Eoghan Henn – Inbound-Marketing-Kampagnen mit Google Analytics auswerten

  1. Universal Analytics und Google Tag Manager nutzen.
  2. Google URL Builder kann mehr schaden als nutzen, weil Tag-Anarchie.
  3. Spreadsheet zur Vertaggung auf Ranking Check-Blog goo.gl/LGDBNp.
  4. UTM-Parameter überschreiben Standardwerte, was zu Problemen führen kann (z.b. wenn ein Twitter-Link auf Facebook weitergeshared wird, wird immer noch Twitter als Quelle angezeigt); nur einsetzen, wenn man die volle Kontrolle über die Verbreitung hat, z.B. NICHT bei Social Media).
  5. Bessere Lösung: URL-Fragmente (immer noch obiges Problem, aber werden nur als benutzerdefinierte Dimension angezeigt und überschreiben keine Standardwerte).
  6. Remarketing als Custom Channel anlegen.

Tipps von der SEO Campixx 2015

Der Höhepunkt der Woche war natürlich die SEO Campixx, also die eigentliche Kern-Veranstaltung. 550 SEO-Kollegen tauschen sind in dutzenden von Workshops über alle Themen rund um SEO und Online-Marketing aus.

Professionelle Siteclinic – Christoph Bauer

  1. Prozess
  • Manuelle Sichtung (Welcher Seitentyp)
  • Crawl der Seite (Tools): Struktur und Aufbau, Status Codes, Weiterleitungsketten etc.
  • Analyse per Webmastertools (Nachrichten, Status, Crawling, etc.), Sichtbarkeitsindizes, etc.
  • Technik Check (Crawlability, Indexierbarkeit, Filter, Page Speed, etc.)
  • Page Template Check
  • Bei mehreren Keywords mehrere 150-Zeichen-lange Descriptions schreiben und in den gleichen Description-Tag packen. Jede Description auf ein Keyword ausrichten. Dann zeigt Google (mit etwas Glück) die passende Description an.

Karl Kratz – Feines SEO – Methoden & Praxis für Einsteiger

Karls Vorträge sind immer einen Besuch wert. Auch oder gerade wenn sie als „Einsteiger“ gekennzeichnet sind und Karl mehrfach darauf hinweist, dass alle fortgeschrittenen SEOs doch bitte den Raum verlassen sollen, kann man auf einige gute Denkanstöße hoffen. In der Lage, das Ganze weiterzudenken und umzusetzen, muss man allerdings schon selbst sein…

  1. Auf Bedarfe und Ereignisse optimieren, nicht auf Keywords. Beispiel: „Nackenschmerzen Arzt findet nichts“ statt „Heilpraktiker Berlin“.
  2. Nicht nur findbar, sondern relevant sein.
  3. Es gibt tausende von relevanteren Suchsystemen als Google (Amazon, spezielle Suchmaschinen und Plattformen etc.)
  4. Digitale Assets pflegen. Auf die wichtigsten fokussieren statt krampfhaft zu skalieren.
  5. Übermäßige Skalierung führt dazu, dass im Falle der Änderung des Spielfelds (z.B. rechtliche Änderungen, Änderung am Google-Algorithmus etc) Angreifbarkeit oder Obsoleszenz entsteht.
  6. Nach und nach die schlechteren Assets wegreduzieren, macht das große Ganze immer besser.
  7. Statt ständig neue Inhalte sequenziell zu erstellen (z.B. Blogbeiträge), lieber fokussieren und bestehende Inhalte intensivieren (nach und nach ausbauen und immer besser machen).
  8. Fokussieren, reduzieren und intensivieren!
  9. Ressourcen werden durch Intensität, Frequenz und Quantität strapaziert – hohe Quantität fordert extrem hohe Ressourcen.
Karl in action

Karl in action

 Andreas Graap – 30 außergewöhnliche Linkbuilding Ideen

  1. Bei Textbroker nach Aufträgen im Themenbereich suchen, die Quellen verlagen, schreiben und eigene Quellen angeben.
  2. Videos mit eigenem (!) Embed-Code anbieten inkl. Link
  3. Forenartikel, in denen über Wettbewerber gesprochen wird, suchen und sich einschalten
  4. Websites kaufen, auf die Wettbewerber verlinken (z.B. auch expireds)
  5. Kostenlose Fotos bei Pixelio anbieten und URL als Quellenangabe verlangen
  6. Gutefrage.net – Traffic klauen (andreasgraap.de/gutefrage.xls)
  7. Nach „inurl:presse „in der Presse““ suchen nach Seiten, die Erwähnungen auflisten; Seite erwähnen und darüber benachrichtigen.
35 Links in 45 Minuten

35 Links in 45 Minuten

 Ralf Zmölnig – TV Werbung für online nutzen

  1. AdWords auf Begriffe schalten (oder Content produzieren, z.B. YouTube-Video, Blog, etc.)), die aktuell in TV-Spots vorkommen.
  2. Eventuell eng auf den Zeitraum des TV-Spots beschränken (spotwatch.io zeigt live, welche Werbung gerade im TV läuft).
  3. Landingpage an laufende Spots der Wettbewerber anpassen (Design, Argumente etc.).
  4. Newsletter, Facebook, Twitter etc. passend zum aktuell laufenden Spot raussenden.
TV in online verknüpfen

TV in online verknüpfen

Justin Keirath – Wie du mehr aus deinen vorhandenen Rankings rausholst

Justins Workshop richtete sich eher an Einsteiger. Für die hat er das Thema „Was kommt nach dem Klick“ aber sehr schön aufbereitet.

  1. Großen Wert auf Snippet-Optimierung legen und alle Optionen ausschöpfen (Title & Meta-Description, Sonderzeichen verwenden, Rich Snippets etc.)
  2. Snippetvorschau mit http://www.torbenleuschner.de/files/serp-preview/
  3. Absprungrate wird aussagekräftiger, wenn man in Google Analytics die Timeout-Grenze auf 10 Sekunden oder mehr legt.
  4. Mit dem Google Tag Manager kann die Scroll-Tiefe analysiert werden.
Mehr aus Rankings herausholen

Mehr aus Rankings herausholen

Mein eigener Workshop

In meinem Workshop ging es um das Thema „Expertenpositionierung außerhalb der SEO-Szene“. Im Raum waren etwa 60 Personen, wovon etwa die Hälfte auf dem Boden sitzen, am Rand oder sogar hinter mir im Eingang stehen musste. Das hätte ich nicht erwartet, hat mich aber natürlich gefreut! Die Inhalte bleiben allerdings auf der Campixx, sorry :-).

DCIM100GOPROGOPR0057.

Volles Haus in meinem Workshop

Rahmenprogramm

Wie jedes Jahr war auch dieses Mal das Rahmenprogramm wieder spektakulär. Neben Bubble-Fußball, Hot-Chili-Contest und Laser Tag haben Ina und Jens sogar ein Teamescape-Event veranstaltetet. Eingesperrt in einen Raum musste ein Rätsel rund um einen verschundenen Google-Mitarbeiter gelöst werden. Hut ab, ihr zwei, das war echt kreativ und hat richtig Spaß gemacht! Gerne nächstes Jahr wieder.

Dass ich beim Lasertag letzter geworden bin, muss natürlich unter uns bleiben…

 

Lasertag macht Spaß, auch wenn man grottenschlecht darin ist

Lasertag macht Spaß, auch wenn man grottenschlecht darin ist

Fazit zur SEO Campixx 2015

Mehr davon!



Ähnliche Beiträge



Kommentare


Schulze, Thomas 16. März 2015 um 11:34

toll aufbereitet, danke für die tipps, da werde ich den ein oder anderen mal testen! 🙂 guten Wochenstart

Antworten

Umfrage zur SEO CAMPIXX 2015 – SEO-united.de Blog 16. März 2015 um 15:21

[…] 63 Online-Marketing-Tipps von der SEO Campixx – Seit fünf Jahren ist die SEO Campixx fester Bestandteil meines Jahreskalenders. Jedes Jahr gehört natürlich auch ein Recap dazu. Dieses Jahr habe ich 63 Tipps mitgebracht. Weiter… […]

Antworten

Campixx Recap + Video der 50€ Aktion – | Hendrik Unger Köln 16. März 2015 um 18:45

[…] https://felixbeilharz.de/63-tipps-seo-campixx-2015/ […]

Antworten

63 Online-Marketing-Tipps frisch von der (SEO) Campixx 2015 – Recap – iWORK 16. März 2015 um 18:56

[…] Die fünf Erfolgsfaktoren für Viralität im Netz sind eine zündende Idee, die perfekte Quelle, die richtige Technik, der initiale Auslöser und der gelenkte Traffic. Fehler in allen Stufen können zum Versagen der Kampagne führen. Video-SEO kann eine wichtige Stellschraube sein. Der Kanaltrust spielt eine große Rolle beim Video-SEO. Es … lesen Sie weiter! […]

Antworten

Mario Reinwarth 16. März 2015 um 23:24

Super geil. Danke Dir!

Mich würde noch ein kleines Ranking freuen, was so die Favouriten gewesen sind – denn der ein oder andere Speaker bietet ja seine Slides zum Downlad an… und dann könnte man dementsprechend dort näher reinschauen. =)

Antworten

SEO Campixx 2015 Recap & Folien & Knowledge Bombs! 17. März 2015 um 9:51

[…] felixbeilharz.de […]

Antworten

Recap SEO-Campixx 2015 – SEO lebt! – SEO-Diaries 17. März 2015 um 11:53

[…] Felix Beilharz – 63 Online Marketing Tipps […]

Antworten


SEO Campixx – Unser Recap 18. März 2015 um 10:29

[…] Felix Beilharz: www.felixbeilharz.de […]

Antworten

Achim Kilgus 18. März 2015 um 13:44

Eine schöne Zusammenfassung. Weitere Short-Recaps sind noch in unseren News, auch von Sessions, die noch nicht oben erwähnt wurden
https://www.webmanager.net/2015/03/seo-campixx-2015-short-recap-der-webmanager-gmbh/

Antworten

Recap SEO Campixx 2015 « explido 18. März 2015 um 14:43

[…] Recaps: Felix Beilharz Ranking Check Takevalue […]

Antworten

Sigrid 18. März 2015 um 15:30

Hey, hier ist noch mein Recap zur Camp!xx 2015!
http://www.seo-bavaria.de/recap-campixx-2015/

Antworten

Recapsammlung – : 19. März 2015 um 15:31

[…] felixbeilharz.de […]

Antworten

Jörn 20. März 2015 um 10:22

Danke für die super Zusammenfassung – jetzt muss man es nur noch machen.
Zur Unterstützung gibt es hier ne Liste mit kostenlosen Online Marketing Tools: http://skillday.de/online-marketing-tools/

Antworten

Der SEO-Blog-Wochenrückblick KW 12 20. März 2015 um 12:34

[…] Mit der SEO Campixx am Sonntag und der SMX am Mittwoch sind in der vergangenen Woche zwei DER SEO-Konferenzen Deutschlands zu Ende gegangen. In Berlin trafen sich die SEOs aus der Branche über eine ganze Woche lang zu verschiedenen Thementagen. Das große SEO-Finale fand Samstag und Sonntag statt, bei dem Speaker spannende Vorträge präsentierten und die Grundlagen der SEO aufzeigten. Die Besucher brachten viele neue Ideen mit nach Hause und teilen ihre Erfahrungen und Eindrücke in unterschiedlichen Recaps. Die trustagents haben einen unserer Meinung nach sehr schönen Überblick verfasst, den wir euch nicht vorenthalten wollen. Den etwas anderen Recap hat unsere Ex-Trainee Ines noch live vor Ort gegeben und in ihren Sketchnotes die SEO Campixx visuell präsentiert. Gut gefallen hat uns auch der Beitrag von Felix Beilharz, da er aus den präsentierten Vorträgen verschiedene Learnings gezogen hat und diese in 63 Online-Marketing-Tipps verpackt hat. Alles Tipps findet ihr hier. […]

Antworten

Recap Campixx Week und SEo Campixx – Lexware Blog – Meine Firma und ich 20. März 2015 um 13:10

[…] Beilharz von felixbeilharz.de Ines Schaffranek von pheminific.de Sebastian Blum von sblum.de Julian Dziki von seokaratie.de Ben […]

Antworten

CAMPIXX WEEK 2015 – Meine Worte, meine Bilder | PressTalk 22. März 2015 um 22:43

[…] http://www.zweidoteins.de/zweidoteins/seo-campixx-2015-recap https://felixbeilharz.de/63-tipps-seo-campixx-2015/ […]

Antworten

Kerstin 23. März 2015 um 14:48

Hi Felix,

Danke dir für die Erwähnung und die Zusammenfassung der weiteren 57 Online-Marketing-Tipps. Deinen Einsatz beim Lasertag habe ich leider verpasst 🙂

LG
Kerstin

Antworten

Sebastian 23. März 2015 um 17:16

Hallo Felix,

Danke für die Zusammenstellung mit den Learnings! Da sind ordentlich interessante Aspekte dabei!

Antworten

Recap: Campixx-Week & SEO Campixx 2015 | Suchmaschinenoptimierung | Yourposition 27. März 2015 um 18:49

[…] 63 Online-Marketing-Tipps frisch von der (SEO) Campixx 2015 – Recap – von Felix Beilharz […]

Antworten

SEO Auslese für März 2015 | Projecter GmbH 21. April 2015 um 16:18

[…] zu können, empfehlen wir allen, die nicht selber dabei sein konnten, einen Blick auf Felix Beilharz, Sven Deutschländer, Christoph Wagner, takevalue, Andreas Graap und Stephan […]

Antworten

Recap SEO Campixx 2015 – Bilder, Learnings & Rückschlüsse 14. Juli 2015 um 9:19

[…] felixbeilharz.de […]

Antworten

Die besten Recaps, Insights und Slides zur SEO Campixx 2015 | LEAP / Blog 16. November 2015 um 13:05

[…] Felix Beilharz, 63 Online-Marketing-Tipps frisch von der (SEO) Campixx 2015 – Recap […]

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

Auszeichnungen

Mitgliedschaften, Zertifizierungen & Auftritt