Skip to main content

SEO Day Recap 2012 – Content Marketing, Linkbaits und WDF/IDF

Der zweite SEO Day ist Geschichte. Das Team um Fabian Rossbacher hat wieder eine tolle Konferenz auf die Beine gestellt. Über 600 SEOs und Unternehmensvertreter kamen dieses Jahr zusammen, um einen Tag lang Vorträgen zuzuhören, Kontakte zu knüpfen und eine Menge Spaß zu haben.

Wie auch schon letztes Jahr gab es drei Räume, in denen die Vorträge stattfanden: Trustlink-, Linkjuice- und PageRank-Raum. Im Unterschied zum letzten Jahr fand der SEO Day dieses Jahr auf zwei Etagen des RheinEnergieStadions statt, so dass die Teilnehmer zum Essen eine Etage nach oben stiefeln mussten.

Erfolgreiches Linkbuilding im redaktionellen Umfeld – Sasa Ebach und Niels Dahnke

Der erste Slot wurde von Sasa Ebach und Niels Dahnke gestaltet. Niels zeigte Beispiele aus seinem Alltag bei der Hannoverschen Allgemeinen. Zielgruppe des Vortrags waren Redakteure und Journalisten, aber auch Betreiber von Content-Seiten und Blogger. Anhand von Positiv- und Negativbeispielen zeigte Niels, was gute Artikel ausmacht: tolle Headlines, Teaser-Texte und packende Meta-Descriptions. Insbesondere dürfen Überschriften aus dem Print-Bereich nicht einfach 1:1 in die Online-Veröffentlichungen übernommen werden!

[box]Tipp: Um funktionierende Überschriften zu schreiben, bietet sich zum Beispiel eine Suggest-Abfrage mit „Thema + Wie man“ an, also zum Beispiel „Facebook wie man“. Dabei findet man jede Menge Ideen für Artikel und vor allem passende Überschriften. [/box]

 

[box]Tipp: Wenn man mit einem Artikel aus Google News herausgeflogen ist, kommt man am leichtesten wieder rein, wenn man maximal 30 Minuten nach dem „Rauswurf“ die Überschrift ändert. Content kann gleich bleiben, wichtig ist nur der Abstand von 30 Minuten. Später sinken die Chancen auf eine Neuaufnahme dramatisch.[/box]

Dann war auch schon Sasa Ebach dran. Der Linkbuilding-Experte und Gast-Referent bei meinem SEO Seminar im Dezember referierte natürlich über sein Spezialgebiet: Linkbaits. Gewohnt souverän führte er durch die Materie. Wer Sasa schon mehrmals gehört hat, kannte viele Tipps und Folien bestimmt schon. Trotzdem war das eine oder andere Neue für jeden dabei.

 

[box]Tipp: Beim Erstellen von Content, insbesondere wenn es um Linkbaits geht, sollte man unbedingt die Linkerati im Auge behalten. Welcher Content interessiert die Linkerati? Was erwarten sie? Was verlinken sie gerne? So kommt man an deutlich mehr Links, als wenn man einfach drauf los schreibt.[/box]

Googles Pläne und deren Auswirkungen auf SEO – Johannes Beus

Johannes Beus zeigte im nächsten Vortrag, wie sich Google in den letzten Jahren verändert hat und wohin die Reise geht. Sein Augenmerk und auch sein Tipp für SEOs liegt auf der Frage: „Wie denkt Google?“. Wenn man durchschaut, wie Google tickt und was Google eigentlich will, kann man sich die panische Angst vor und das hektische Reagieren auf jedes kleine Update sparen.

Interessant war auch Johannes Meinung, dass Google die zunehmende Transparenz nicht zu Gunsten der User etabliert, sondern um sich gegenüber den Wettbewerbsbehörden gut zu positionieren. Denn in den USA läuft bereits die Vorbereitung für ein Verfahren gegen Google wegen Ausnutzung der Marktmacht – Zeit also, die Behörden milde zu stimmen.

 

[box]Tipp: Immer daran denken, was Google will: dem Nutzer das bestmögliche Ergegbnis präsentieren, also das Ergebnis, das den Nutzer am besten zufriedenstellt. Das muss nicht zwangsläufig eine Website sein, sondern kann durchaus auch ein Google-eigenes Ergebnis sein (siehe Kreditkartenvergleich oder KFZ-Versicherungsvergleich).[/box]

Linkbaiting! Was beachten, was tun und was nicht? – Martin Mißfeldt

Neben Content-Marketing war eines der Kernthemen des SEO Days ganz klar der Linkbait. Martin ist es gelungen, den Prozess eines Linkbaits toll strukturiert darzustellen. Klare Aussage: Linkbaits kann man planen, aber nicht garantieren. Es müssen aber gar nicht unbedingt hunderte von Links dabei herausspringen. Manchmal reichen schon einige wenige Links aus.

Wichtig ist aber, niemals zu erwähnen, dass man einen Linkbait macht. Erstens mag Google das nicht sonderlich und zweitens blamiert man sich so nicht, wenn man nur wenige oder sogar gar keine Links dabei herausspringen. Übrigens: Martin sucht Agenturen, die Linkbaits für Kunden durchführen, also wer da einen Kooperationspartner sucht, kann sich an Martin wenden.

 

[box]Tipp: Jede Seite sollte Linkbait-Qualität haben, also so toll geschrieben/erstellt sein, dass sie als Linkbait funktioniert. Toll funktionieren zum Beispiel provokative Inhalte, bei der bestimmte Gruppen (Zitat Martin: „Randgruppen, z.B. Frauen“ (nicht wörtlich, aber nah dran :-)) gezielt provoziert werden. So lassen sich meist viele Links generieren. Martin’s „Geld verdienen im Internet“-Beitrag ist dafür ein tolles Beispiel.[/box]

Mittagessen

Das Mittagessen bot Gelegenheit zum Networken und Ausruhen. Die Pause war mit zwei Stunden zum Glück recht großzügig bemessen, so dass genügend Zeit für das eine oder andere Gespräch blieb.

Content Marketing: Mit der richtigen Strategie zu mehr Links & Social Mentions – Marcus Tandler & Andi Bruckschlögl

Eines der Highlights des Tages war natürlich der Vortrag von Marcus und Andi. Auch wenn hier wieder vor allem die Basics aufgearbeitet wurden, waren trotzdem einige Tipps dabei, die nicht jeder auf dem Radar hat. Wichtige Botschaft der beiden: Content-Marketing, also das Erstellen und Seeden großartigen Contents, muss dauerhaft erfolgen. Eine einmalige Aktion bringt vielleicht eine kurzfristige Sichtbarkeit und viele Social Signals, aber keinen dauerhaften Effekt. Eine erfolgreiche Aktion muss sofort von der nächsten Aktion aufgefangen werden. So lässt sich langfristig Sichtbarkeit aufbauen. Genau diesen Effekt habe ich mit meinen vereinzelten Aktionen (z.B. SEO-Quartett, Campixx-Video, Charity-Verlosung) festgestellt: kurzfristige Peaks in der Sichtbarkeit, aber keine langfristigen Anstiege.

 

[box]Tipp: Durch die Analyse der Erfolgsbeispiele anderer Seiten kann man lernen, welche Aktionen besonders gut funktionieren und sich daran orientieren. Hierbei bietet sich zum Beispiele eine Analyse der meistverlinkten Seiten einer Domain an.[/box]

 

Besonders beeindruckend war die Vorstellung des Autoren-CRM, das intern bei Tandler.Dörje.Partner genutzt wird. In der Datenbank sind zu vielen potenziellen Linkerati oder Likerati alle relevanten Informationen gesammelt: wer hat welchen Einfluss, wer shared was, wieviel Ressonanz bekommt er etc. Durch diese enorme Datenbasis können zum Beispiel Kundenprojekte, Netzwerke etc. mit Leichtigkeit aufgedeckt werden…

Google+ gleich SEO+? So reizt man die neue Google-Strategie aus! – Björn Tantau

Björn musste den Vortrag von Curt Simon Harlinghaus auffangen, der kurzfristig absagen musste. Also hatte er viel mehr Zeit für seinen Vortrag zum Thema Google+. Im Mittelpunkt stand die Wichtigkeit, sich als Autor eine Reputation zu erarbeiten. Bereits heute könnte der Autoren-Trust ein Rankingfaktor sein, zukünftig aber auf jeden Fall.

Aktive Autorenprofile sind einfach deutlich schwerer zu faken als z.B. Links: E-Mail-Adresse, Website, Freundeskreis, Fotos, Interessen, Aktivität und vor allem Ressonanz kann man vielleicht für eine Handvoll Profile generieren, aber nur schwerlich für dutzende oder sogar hunderte.

Linkless Outranking – Karl Kratz

Das klare Highlight des SEO Days war, wieder einmal, Systemlord und Krönchenträger Karl Kratz. Wer sich einmal ein wenig mit seinen Systemen beschäftigt hat, kommt aus dem Staunen so schnell nicht mehr heraus. Karl war aber gnädig und hat den Mathematik-Teil relativ kurz gehalten.

Linkless Outranking heißt, eine Domain zu einem schweren Keyword ohne oder mit sehr wenig Backlinks ganz nach oben zu bringen. Karl hat das mit einem großen Netzwerk aus kleinen Seiten geschafft. Dieses System fließt jetzt in sein karlsCore ein. Einblicke in das System gibt er in Vorträgen und Blogartikeln, die aber allesamt natürlich nur neugierig auf mehr machen :-).

 

[box]Tipp: Die Suchmaschinen stellen einer neuen Website vor allem vier Fragen: 1) Um was geht es bei dir? 2) Bist du Spam? 3) Kannst du deinen thematischen Fokus beweisen? 4) Wie holistisch bist du?[/box]

 

Auf diesen vier Fragen setzt Karls System auf. Mit Hilfe von WDF*IDF-Werten zeigt er unmissverständlich, worum es auf der Domain geht. Indem er sich an die ermittelten Grenzwerte hält, verringert er auch den Spamverdacht. Den thematischen Fokus beweist er ebenfalls mit diesen Werten, z.B. mit Proof-Keywords oder Diversity. Und die Holistik schließlich generiert er durch möglichst umfangreichen Content, der das Thema aus so vielen Blickwinkeln wie möglich betrachtet.

 

[box]Tipp: Der Content einer Seite (und zwar wirklich einer Page, nicht einer Domain) sollte regelmäßig ergänzt und erweitert werden. So zeigt man Google, dass der Text aktueller und relevanter ist als der der Wettbewerber. Also nach und nach neue Aspekte einfügen, hilft beim Ranking.[/box]

 

Karl hat darüber hinaus noch weitere Faktoren gezeigt, auf die ich hier nicht im Einzelnen näher eingehen will. Nur in Kurzform:

  • Conversions können ein Rankingfaktor sein (darüber schonmal nachgedacht?)
  • Wikipedia-Backlinks helfen
  • Anti-Spam-Signale wie SSL-Verschlüsselung, Datenschutzhinweise etc. schaffen Vertrauen
  • Verweildauer ist mittlerweile wichtig
  • Alle wichtigen Struktur- und Funktionsdateien (htaccess, Robots.txt, sitemap etc.) sollten vorhanden sein.

Superpanel

Das Superpanel fand dieses Mal im Stehen statt. Nur für die Speaker und für einige Ü30-SEOs, zu denen ich zwar auch gehöre, die aber in einer entsprechenden Facebook-Gruppe sind, waren Sitzplätze reserviert (geschätzte 80). Die restlichen 5xx SEOs mussten eben stehen. Dementsprechend war es auch relativ laut im Pressekonferenz-Raum des Stadions, so dass man hinten zumindest nichts mehr hören konnte. Ich stand zum Glück relativ weit vorne und habe den Battle zwischen Dominik und Marcus Tober hautnah miterlebt 🙂

Die Abstimmung zum besten Speaker wurde von Dominik gewonnen. Lustig: Johannes Beus‘ Rechner war an den Beamer angeschlossen. Bei der Auswertung war sein eigener Name fett markiert… 😉

Wirklich gute Fragen wurden m. E. nicht gestellt, die Teilnehmer hatten (wie auch schon im letzten Jahr) wohl etwas Schiss vor den Antworten. Es ist ja bekannt, dass vor allem Jens und Marcus Tandler kein Blatt vor den Mund nehmen… So ging das Superpanel ohne grundlegend neue Erkenntnisse zu Ende, die Teilnehmer verabschiedeten sich zum Abendessen. Ach ja, der Gewinner des Megaabstauberseo-Contests, Danny Linden, wurde noch geehrt und erzählte kurz, wie er es auf Platz 1 geschafft hat: Keyword-Domain, viel Content und eine Menge Schrott-Backlinks lautete hier wohl die Erfolgsformel.

Party

Der Rest des Abends gehörte der SEO Day-Party. Wie immer sehr anstrengend, sich mit 10 Leuten gleichzeitig zu unterhalten. Ich durfte endlich die Bekannschaft des einmaligen Tobias Fox machen, habe viele alte Bekannte wieder getroffen und einige virtuelle Kontakte ins echte Leben übertragen.

Gegen halb 12 hieß es dann für mich: auf nach Hause. Leider ist morgen früh um 8 Uhr die Nacht rum und vier Stunden Autofahrt warten auf mich…

Übrigens kostet ein Taxi vom Stadion nach Köln-Poll 37 Euro. Dafür kann man an manchen Tagen mit der Bahn quer durch Deutschland fahren 🙂

Fazit

Wieder eine tolle Konferenz. Kompliment und Dank an Fabian und alle Beteiligten. Danke an alle, mit denen ich mich nett unterhalten konnte und alle, die ich übergangen habe: sorry, war keine Absicht, war einfach überlastet.

 

 

Weitere Recaps

Wenn ihr auch eine Recap geschrieben habt und hier auftauchen möchtet, schreibt nen Kommentar, ich nehme euch gerne hier auf.

http://www.trafficmaxx.de/blog/events-termine/seo-day-2012-recap-erstklassiges-event-in-zweitklassiger-location
http://www.internetkapitaene.de/2012/10/26/recap-bloofusion-auf-dem-seo-day-2012-in-koln/
http://tex-block.de/news/seo-day-2012-recap-bin-ich-im-traumland/4631/
http://www.baynado.de/blog/recap-seo-day-2012
http://www.seo-heads.de/suchmaschinenoptimierung/recap-seoday-2012
http://www.sensational-marketing.de/blog/top-10-learnings-vom-seo-day-recap-seoday-2012/



Ähnliche Beiträge



Kommentare


Henri 26. Oktober 2012 um 6:15

Wow, ein toller Einblick in die Konferenz. Wieder jede Menge Dinge zu beachten.

Antworten

Michael 26. Oktober 2012 um 7:33

Eine wirklich tolle Zusammenfassung vom SEOday, die wirklich Stimmung aufkommen lässt. Danke dafür! An solchen Konferenzen merke ich immer wieviel ich noch lernen kann auf dem Gebiet. Richtig gut!

Antworten

SEO-Day 2012 – Pre- & Recap > Maischner Online Business * Dresden 26. Oktober 2012 um 7:39

[…] meterlang: https://felixbeilharz.de/seo-day-recap-2012-content-marketing-linkbaits-und-wdfidf/ […]

Antworten

SEO Day 2012 Zusammenfassungen und Recaps 26. Oktober 2012 um 7:56

[…] erste wirklich gelungene Zusammenfassung gibt es im Blog von Felix Beilharz. Wie Felix berichtet war die Konferenz ein voller Erfolg und die Speaker haben […]

Antworten

Sabrina 26. Oktober 2012 um 7:59

Hi Felix, toller Recap. Schade, dass ich nicht selbst dabei sein konnte, aber jetzt weiß ich zumindest ein bisschen Bescheid 😉

Antworten

Stefan 26. Oktober 2012 um 8:03

Es war einfach klasse und sehr informativ ! Danke an Fabian und sein Team

Antworten

Top 10 Learnings vom SEO Day – Recap zum SEO Day 2012 › Blog von SENSational Marketing 26. Oktober 2012 um 9:31

[…] https://felixbeilharz.de/seo-day-recap-2012-content-marketing-linkbaits-und-wdfidf/ […]

Antworten

SEODay 2012 Recap: “Der ist aber groß” 26. Oktober 2012 um 10:21

[…] felix beilharz […]

Antworten

Umfrage zum SEO Day 2012 « SEO 26. Oktober 2012 um 13:33

[…] SEO Day Recap 2012 – Der zweite SEO Day ist Geschichte. Das Team um Fabian Rossbacher hat wieder eine tolle Konferenz auf die Beine gestellt. Über 600 SEOs kamen dieses Jahr zusammen. Weiter… […]

Antworten

SEO DAY 2012 Recap: Erstklassiges Event in “zweitklassiger” Location › News 26. Oktober 2012 um 13:48

[…] https://felixbeilharz.de/seo-day-recap-2012-content-marketing-linkbaits-und-wdfidf/ […]

Antworten

Bastian 26. Oktober 2012 um 19:53

Klasse Recap! Sehr lesenswert!

Ja, die Taxigebühren… Ich fahrs nächste Mal auch wieder mit dem eigenen Auto. 40 Euro fürn Zug von Wiesbaden nach Köln und zurück. 70 Euro fürs Taxi Bahnhof/Stadion/Hotel. Autsch…

Antworten

SEO Day Recap-Sammlung – SEO.at 27. Oktober 2012 um 10:31

[…] Felix Beilharz, felixbeilharz.de: Übrigens kostet ein Taxi vom Stadion nach Köln-Poll 37 Euro. Dafür kann man an manchen Tagen mit der Bahn quer durch Deutschland fahren. […]

Antworten

SEODay 2012 Recap: Erstklassigkeit zurück in Köln » Wüstenigel 27. Oktober 2012 um 12:07

[…] die Daten interessant, die die Konkurrenz nicht so leicht bekommen kann.Bis 2013! Weitere RecapsRecap inkl. Tipps von FelixTop 10 Learnings von BastianRecap von blogeffekt.comRecap von trafficmaxx.comSEODay 2012 […]

Antworten

Seo Day 2012 Das Treffen der 1. Liga 27. Oktober 2012 um 13:55

[…] Recap von Felix […]

Antworten

SEOday Recap 2012 – SeoBlog.net 28. Oktober 2012 um 9:48

[…] http://www.baynado.de/blog/recap-seo-day-2012 http://webschorle.de/seo-day-video-recap/ https://felixbeilharz.de/seo-day-recap-2012-content-marketing-linkbaits-und-wdfidf/ […]

Antworten

SEOday 2012 recap (weltweite) Einblicke | Internetmarketingagentur.de 28. Oktober 2012 um 14:58

[…] https://felixbeilharz.de/seo-day-recap-2012-content-marketing-linkbaits-und-wdfidf/ http://www.sensational-marketing.de/blog/top-10-learnings-vom-seo-day-recap-seoday-2012/ […]

Antworten

SEOday 2012 ReCap – Konferenz, Networking & Tischfussball! | 28. Oktober 2012 um 16:36

[…] ich Euren ReCap vergessen haben sollte. Achja, es war mir übrigens auch eine besondere Freude den Felix Beilharz kennenzulernen   By the […]

Antworten

SEO-DAY 2012 – Mein Rückblick | Patrick Hütter 28. Oktober 2012 um 16:39

[…] Thomas Mindnich, Dennis Farin, Sepita Ansari, Kai Festersen, Stefan Oversberg, Christian Kirschey, Felix Beilharz, Jennifer Rossbacher, Karin Monika, Dennis Oderwald, Jan Hendrik Schmitz, Andre Majkopet, […]

Antworten

Jörg 28. Oktober 2012 um 19:42

Nice, danke für die sehr gute Zusammenfassung und die Details zu den jeweiligen Vorträgen.

Antworten

SeoDay Köln 2012 Recap und mein Vortrag 29. Oktober 2012 um 12:03

[…] ich einfach bei Felix Beilharz übernommen […]

Antworten

SEODay 2012 – Ein Tag, eine Nacht, ein Recap | DEVSTER 29. Oktober 2012 um 13:37

[…] https://felixbeilharz.de/seo-day-recap-2012-content-marketing-linkbaits-und-wdfidf/ […]

Antworten

SEODay 2012 Recap – Ratlos in Köln 29. Oktober 2012 um 13:38

[…] https://felixbeilharz.de/seo-day-recap-2012-content-marketing-linkbaits-und-wdfidf/ http://www.internetkapitaene.de/2012/10/26/recap-bloofusion-auf-dem-seo-day-2012-in-koln/ […]

Antworten

SEOday 2012 Recap | Topwebmaster.net BlogTopwebmaster.net Blog 29. Oktober 2012 um 14:21

[…] https://felixbeilharz.de/seo-day-recap-2012-content-marketing-linkbaits-und-wdfidf/ – http://www.tagseoblog.de/seoday-koln-2012-recap-und-mein-vortrag – […]

Antworten

Kaim Enterprise | SEO Day 2012 – Die Recap-Sammlung 29. Oktober 2012 um 14:27

[…] SEO Day Recap 2012 – Content Marketing, Linkbaits und WDF/IDF » Der zweite SEO Day ist Geschichte. Das Team um Fabian Rossbacher hat wieder eine tolle Konferenz auf die Beine gestellt. Über 600 SEOs und Unternehmensvertreter kamen dieses Jahr zusammen, um einen Tag lang Vorträgen zuzuhören, Kontakte zu knüpfen und eine Menge Spaß zu haben. von Felix Beilharz […]

Antworten

SEO Day Recap 2012 | Seoratio 29. Oktober 2012 um 16:05

[…] schon einige Recaps zum Beispiel von: – den Internetkapitänen – Felix Beilharz – Sammy Zimmermanns – trafficmaxx und eine Zusammenfassung der Zusammenfassungen auf  […]

Antworten

Christian Tembrink 29. Oktober 2012 um 18:41

Hi Felix, danke für den Input aus den verpassten Sessions! Hier noch ne Ergänzung für Dich und Deine Leser: Links zu meinem Video-Session Vortrag (und zwar neuer Input – nicht der vom SEO Stammtisch) – http://www.netspirits.de/news-blog/youtube-%E2%80%93-wie-man-als-unternehmen-beruhmt-wird

Bis bald – meld mich!

Antworten

admin 30. Oktober 2012 um 13:17

Ich hab deinen Vortrag extra nicht besucht, weil ich vermutet hab, dass der Content schon vom Seostammstich bekannt war. So kann man sich irren. Dann aber auf jeden Fall vielen Dank für den Link!

Antworten

Recap: SEO-Day 2012 – baynado.de 30. Oktober 2012 um 7:44

[…] bei felixbeiharz.de […]

Antworten

SEO DAY 2012 Recap Dankeschön Post für Eure 44 Recapsseoday 2012 – SEO – Konferenz im Herzen von Köln – seo day 31. Oktober 2012 um 15:57

[…] Felix Beilharz https://felixbeilharz.de/seo-day-recap-2012-content-marketing-linkbaits-und-wdfidf/ […]

Antworten

SEO DAY 2012 Recap 15. November 2012 um 11:37

[…] Felix Beilharz https://felixbeilharz.de/seo-day-recap-2012-content-marketing-linkbaits-und-wdfidf/ […]

Antworten

SEOday 2012, erstes Fazit über SEO Event in Köln 15. November 2012 um 12:50

[…] Felix Beilharz https://felixbeilharz.de/seo-day-recap-2012-content-marketing-linkbaits-und-wdfidf/ […]

Antworten

SEO DAY 2012 Recap Dankeschön Post für Eure 57 Recaps 11. August 2014 um 18:47

[…] Felix Beilharz https://felixbeilharz.de/seo-day-recap-2012-content-marketing-linkbaits-und-wdfidf/ […]

Antworten

SEO Day 2012 Zusammenfassungen und Recaps 2. November 2014 um 17:48

[…] erste, wirklich gelungene Zusammenfassung gibt es im Blog von Felix Beilharz. Wie Felix berichtet war die Konferenz ein voller Erfolg und die Speaker haben […]

Antworten

SEODAY 2014 Recap in 7 Fragen und Antworten 3. November 2014 um 22:51

[…] fehlt mir dieses Jahr die Zeit für einen ausführlichen Recap, wie ich ihn 2011, 2012 und 2013 geschrieben habe. Ich beschränke mich daher auf ein kurzes Frage-und-Antwort-Format, was […]

Antworten

SEO Day Recap 2012 – Nicht labern, machen! – Wir Seite 5. November 2014 um 11:44

[…] Felix Beilharz […]

Antworten

Andreas 27. September 2016 um 20:19

Danke, guter Bericht

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Auszeichnungen

Mitgliedschaften, Zertifizierungen & Auftritt