Skip to main content

Tagesaktuelle TV-Spots im Dschungelcamp – Interview mit dem Marketing-Chef von Bahlsen

Ich gucke natürlich wie alle anderen auch kein Dschungelcamp, hüstel hüstel… Aber als ich neulich von Arte (oder wars’s 3sat) kurz rumgezappt habe, ist mir ein Werbe-Spot von PiCK UP! aufgefallen, der sich (wie ich nachher im Gespräch mit weniger feuilletonistisch angehauchten Bekannten erfuhr 😉 ) auf eine Dschungelprüfung bezog. Jedoch nicht irgend eine Prüfung, sondern die Prüfung, die kurz zuvor in der gleichen Sendung ausgestrahlt wurde. Ein kurzer Blick auf Twitter zeigte mir, dass sofort viele Betrug und Schiebung witterten. Woher konnte denn Bahlsen wissen, wie die Dschungelprüfung ausgeht??

Ganz einfach: Bahlsen produziert für PiCK UP! tatsächlich tagesaktuelle TV-Spots, die sich auf die am gleichen Tag gesendete Dschungeprüfung bezieht. Idee, Kreation, Dreh, Finish, Freigabe, alles findet an nur einem Tag statt und abends läuft der Clip dann bei RTL. Wie man das hinbekommt und was Bahlsen aus dieser Kampagne gelernt hat, hat mir der Direktor Marketing und Forschung & Entwicklung, Kamran Wührmann, erzählt.

Zeitverschiebung und interne Prozesse machen’s möglich

kamran-wuehrmann2

Kamran Wührmann

1. Können Sie kurz erklären, wie man TV-Spots in so kurzer Zeit ins Fernsehen bekommt? Der Aufwand und Prozess dafür ist ja normaleweise nicht gerade unerheblich… Wie läuft das in diesem Fall ab?

Unsere PiCK UP! Spots werden tagesaktuell in Köln produziert, d.h. sie werden morgens von RTL Creation kreiert, mittags gedreht und abends im Umfeld der Sendung ausgestrahlt. Möglich macht das die Zeitverschiebung zwischen Australien und Deutschland.

RTL Creation bekommt den Input aus Australien am Vormittag, schreibt darauf basierend direkt die Texte für die PiCK UP! TV-Spots und sendet diese anschließend an uns. Die Texte beziehen sich inhaltlich auf das Thema der abendlichen Ausstrahlung. Hier kommt es auf schnelle interne Abstimmung und kurze Wege an, die wir zum Glück bei Bahlsen haben.

2. Wie kam es zu der Idee, tagesaktuelle Spots zu schalten?

Mittlerweile besteht eine lange Zusammenarbeit mit RTL und Vermarkter IP Deutschland, denn PiCK UP! ist bereits zum vierten Mal im RTL Dschungelcamp vertreten. Ursprünglich stammt die Idee aus dem Hause Bahlsen und wurde im gemeinsamen Brainstorming mit RTL weiterentwickelt. Dies ermöglicht es für beide Seiten auch in Zukunft gemeinsam neue Wege zu gehen.

3. Welche Voraussetzungen müssen in einem Unternehmen gegeben sein, damit das funktioniert?

Die Mitarbeiter genießen bei Bahlsen ein hohes Maß an Vertrauen und Entscheidungsbefugnis. Dies ist für die Dschungelabstimmung essentiell. Das Ergebnis zeichnet sich durch schnelle Entscheidungen dank kurzer Entscheidungswege aus.

Zuschauer direkt ansprechen führt zum Erfolg

4. Welche Learnings konnten Sie bisher aus der Aktion generieren? Und was werden Sie beim nächsten Mal anders machen?

Bislang haben wir sehr viel positives Feedback bekommen. Im Anschluss an die Aktion werden wir einen Review ziehen. Das erste Learning ist, dass am Anfang der Spots eine direkte Ansprache der Zuschauer integriert werden sollte, um die volle Aufmerksamkeit zu bekommen.

5. Die Kampagne wird ja auch online verlängert. Was genau machen Sie da und welche Anknüpfungspunkte gibt es noch?

Die PiCK UP! TV-Spots zum Dschungelcamp 2015 werden auch über unseren YouTube Channel, Twitter- und Facebook-Account verfügbar sein.

Tagesaktuelle Sports werden kein Standard, aber durchaus interessant

6. Sind so extrem zeitnahe Spots Ihrer Meinung nach ein Modell für die Zukunft oder wird das eher die Ausnahme bleiben?

Die tagesaktuellen Spots sind eine Sonderwerbeform und funktionieren in dieser Form nur in ganz bestimmten Situationen. Der Dschungel hat sich dafür perfekt angeboten und alle anderen Faktoren haben auch gestimmt. Die zeitnahen Spots sind etwas Besonderes und das sollen sie ja auch sein, zum Standardprodukt werden sie sicher nicht. Aber in die Zukunft geblickt, gibt es laut IP Deutschland aktuell bereits Anfragen weiterer interessierter Werbepartner.



Ähnliche Beiträge



Kommentare


Tim Lindner 26. Januar 2015 um 23:23

Als ich den Artikel lies fiel mir noch eine zweite Möglichkeit ein, wie man so einen „tagesaktuellen“ Werbespot drehen könnte. Wenn es beispielsweise darum geht, dass nur einer gewinnen kann, dann könnte man doch einfach beide Gewinnmöglichkeiten berücksichtigen und zwei Spots drehen. Dann sendet man halt nur einen von beiden, wenn er dann ausgestrahlt wird. Das würde also auch funktionieren, wenn nicht in Australien gedreht wird !
Freundliche Grüße
Tim Lindner

Antworten

admin 26. Januar 2015 um 23:44

Klar. Die Spots beziehen sich teilweise aber auch ganz konkret auf Inhalte der Prüfung, zum Beispiel die Verweigerung der Teilnahme oder die Anzahl der erreichten Sterne. Das ist also nochmal ne Spur cooler :-).

Antworten

Tagesaktuelle TV-Spots im Dschungelcamp – Interview mit dem Marketing-Chef von Bahlsen | What's On My Screen 16. Januar 2016 um 23:38

[…] Well played, Bahlsen. Mehr Infos: https://felixbeilharz.de/tagesaktuelle-tv-spots-im-dschungelcamp-interview-mit-dem-marketing-chef-von… […]

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Auszeichnungen

Mitgliedschaften, Zertifizierungen & Auftritt