Skip to main content

3D Tiere in Google AR: Liste mit allen 30+ Tieren

Google zeigt in der mobilen Suche 3D-animierte Tiere an – und bringt sie mittels Augmented Reality (AR) auch in dein Wohnzimmer. Dieses Feature ist jetzt auch in der deutschen Suche verfügbar.

Leider gibt es noch keine offizielle Liste aller Tiere. Also habe ich mir ein bisschen Mühe gemacht und (sehr) viele Suchbegriffe ausprobiert (nachdem Nicolas mich auf die Idee gebracht hat).

Aktuell habe ich 33 Tiere entdeckt, die du dir in die Wohnung holen kannst. Daraus habe ich die untenstehende Liste mit Google AR Tieren erstellt. Solltest du weitere entdecken, kommentiere gern den Beitrag, ich ergänze die Liste laufend.

Falls du noch nicht weißt, wie du die Funktion nutzen kannst, findest du unten eine kurze Anleitung.

Liste mit allen Google AR Tieren

  • Löwe
  • Tiger
  • Hund
  • Wolf
  • Bär
  • Hausziege
  • Pinguin
  • Stacheligel
  • Hai
  • Schlange
  • Adler (Vögel)
  • Ente
  • Leopard
  • Gepard
  • Katze
  • Pferd
  • Pony
  • Schildkröte
  • Oktopus
  • Riesenpanda
  • Waschbär
  • Mississippi Alligator
  • Mops
  • Golden Retriever
  • Französische Bulldogge
  • Rottweiler
  • Hirsch
  • Armflosser
  • Macaw (Ara, scheint auf deutsch nicht zu funktionieren)
  • American Shorthair (Katzenrasse)

Anleitung: So nutzt du die Google AR Tiere in 3D

Zuerst: Die Funktion scheint auf allen neueren Smartphones zu funktionieren, allerdings nur über die Google Such-App (nicht über google.de im mobilen Browser). Die meisten Nutzer dürften diese App aber ohnehin installiert haben.

Ergänzung: Bei manchen Smartphones scheint es über die Google Such-App doch nicht zu funktionieren, dort dann aber über den (Safari-)Browser. Probiert’s einfach mal aus.

  1. Google nach den oben aufgelisteten Tiernamen. Wenn das Tier in AR/3D verfügbar ist, siehst du eine Box mit dem Hinweis „Lust auf ein Treffen?“ und „In 3D ansehen“.
  2. Klicke auf „In 3D ansehen“.
  3. Dann wird dir das Tier in einer 3D-Ansicht angezeigt. Das ist schon recht cool, aber: Klicke nun auf „Bei mir ansehen“.
  4. Nun musst du das Smartphone kurz Richtung Boden zeigend bewegen, damit die AR-Software weiß, wo sie das Tier platzieren soll. Nach wenigen Sekunden erscheint dann ein ausgewachsener Bär, Löwe oder Alligator vor dir. Das Tier bewegt sich (jedes Tier anders) und die meisten machen sogar Geräusche.
  5. Du kannst nun um das Tier herumgehen, es von allen Seiten ansehen, es im Raum verschieben und es sogar mit zwei Fingern größer oder kleiner ziehen.
  6. Mit Klick auf den Kreis kannst du auch einen Screenshot machen. Ein Video aufnehmen (Button gedrückt halten) ist offenbar nur mit iPhones möglich (Android-Nutzer müssen sich mit einer der diversen Screenrecording Apps behelfen).

Viel Spaß beim Ausprobieren.

Fragen zu Google 3D Tieren

Wie kann ich 3D-Tiere anzeigen lassen?

Google einfach nach eines der über 30 Tieren in dieser Liste. Google zeigt bei den verfügbaren Tieren die Option „In 3D ansehen“ an. Die Anleitung erklärt genau, wie es dann weitergeht.

Welche Tiere kann ich in Google anzeigen lassen?

Bisher sind über 30 Tiere verfügbar, u.a. Wolf, Ente, Bär, Hai, Französische Bulldogge, Ziege oder Pinguin. Es kann gut sein, dass Google die AR-Tiere nach und nach erweitert. Diese Liste wird daher immer aktuell gehalten.

Warum funktioniert es auf meinem Smartphone nicht?

Die Google AR-Tiere sollten auf allen modernen Smartphones funktionieren. Probiere sowohl die Google Such-App als auch den mobilen Browser aus – manchmal funktioniert nur eines von beidem.

 

Häufige Fragen (3)



Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Auszeichnungen

Mitgliedschaften, Zertifizierungen & Auftritt