Skip to main content

3D Tiere in Google AR: Liste mit allen 30+ Tieren

Google zeigt in der mobilen Suche 3D-animierte Tiere an – und bringt sie mittels Augmented Reality (AR) auch in dein Wohnzimmer. Dieses Feature ist jetzt auch in der deutschen Suche verfügbar.

Leider gibt es noch keine offizielle Liste aller Tiere. Also habe ich mir ein bisschen Mühe gemacht und (sehr) viele Suchbegriffe ausprobiert (nachdem Nicolas mich auf die Idee gebracht hat).

Aktuell habe ich 33 Tiere und 10 Dinosaurier entdeckt, die du dir in die Wohnung holen kannst. Daraus habe ich die untenstehende Liste mit Google AR Tieren erstellt. Solltest du weitere entdecken, kommentiere gern den Beitrag, ich ergänze die Liste laufend.

Falls du noch nicht weißt, wie du die Funktion nutzen kannst, findest du unten eine kurze Anleitung.

Liste mit allen Google AR Tieren

Wildtiere in 3D

  • Löwe
  • Tiger
  • Wolf
  • Bär
  • Leopard
  • Gepard
  • Riesenpanda
  • Waschbär
  • Hirsch
  • Stacheligel
  • Pinguin

Reptilien in 3D

  • Schlange
  • Schildkröte
  • Mississippi Alligator
  • Königspython

Vögel in 3D

  • Adler
  • Stockente
  • Hellroter Ara

Haustiere in 3D

  • Hausziege
  • Hauskatze
  • Shetlandpony
  • Baumwollschwanzkaninchen
  • Vollblutaraber
  • American Shorthair (Katzenrasse)

Hunde in 3D

  • Hund
  • Zwergspitz
  • Mops
  • Golden Retriever
  • Französische Bulldogge
  • Rottweiler
  • Labrador Retriever

Dinosaurier in 3D

  • Velociraptor
  • Trex / Tyrannosaurus
  • Brachiosaurus
  • Ankylosaurus
  • Dilophosaurus
  • Parasaurolophus
  • Pteranodon
  • Spinosaurus
  • Knochenplattenechse
  • Triceratops

Fische, Meeres- und Wasserbewohner in 3D

  • Hai
  • Oktopus
  • Armflosser

Insekten in 3D

  • Riesenkäfer (Nashornkäfer)
  • Herkuleskäfer
  • Atlaskäfer
  • Dreihornkäfer
  • Hirschkäfer
  • Dorcus hopei binodulosus
  • Marienkäfer
  • Miyama Stag Beetle (Lucanus maculifemoratus)
  • Longhorn Beetle (Rosalia batesi)
  • Prachtkäfer
  • Leuchtkäfer / Glühwürmchen
  • Gottesanbeterin / Mantis
  • Blatthornkäfer
  • Libelle
  • Schwalbenschwanz
  • Morpho
  • Atlasspinner
  • Asiatische Riesenhornisse
  • Grasshopper insect (Grasshüpfer funktioniert auf Deutsch nicht zuverlässig)
  • Cicada (Braune Zikade)
  • Evening Cicada (Abendzikade)
  • Periodical Cicada (Periodische Zikade)
  • Hyalessa Maculaticollis
  • Meinuna Opalifera

 

Anleitung: So nutzt du die Google AR Tiere in 3D

Zuerst: Die Funktion scheint auf allen neueren Smartphones zu funktionieren, allerdings nur über die Google Such-App (nicht über google.de im mobilen Browser). Die meisten Nutzer dürften diese App aber ohnehin installiert haben.

Ergänzung: Bei manchen Smartphones scheint es über die Google Such-App doch nicht zu funktionieren, dort dann aber über den (Safari-)Browser. Probiert’s einfach mal aus.

  1. Google nach den oben aufgelisteten Tiernamen. Wenn das Tier in AR/3D verfügbar ist, siehst du eine Box mit dem Hinweis „Lust auf ein Treffen?“ und „In 3D ansehen“.
  2. Klicke auf „In 3D ansehen“.
  3. Dann wird dir das Tier in einer 3D-Ansicht angezeigt. Das ist schon recht cool, aber: Klicke nun auf „Bei mir ansehen“.
  4. Nun musst du das Smartphone kurz Richtung Boden zeigend bewegen, damit die AR-Software weiß, wo sie das Tier platzieren soll. Nach wenigen Sekunden erscheint dann ein ausgewachsener Bär, Löwe oder Alligator vor dir. Das Tier bewegt sich (jedes Tier anders) und die meisten machen sogar Geräusche.
  5. Du kannst nun um das Tier herumgehen, es von allen Seiten ansehen, es im Raum verschieben und es sogar mit zwei Fingern größer oder kleiner ziehen.
  6. Mit Klick auf den Kreis kannst du auch einen Screenshot machen. Ein Video aufnehmen (Button gedrückt halten) ist offenbar nur mit iPhones möglich (Android-Nutzer müssen sich mit einer der diversen Screenrecording Apps behelfen).

Viel Spaß beim Ausprobieren.

Fragen zu Google 3D Tieren

Wie kann ich 3D-Tiere anzeigen lassen?

Google einfach nach eines der über 30 Tiere und 10 Dinosaurier in dieser Liste. Google zeigt bei den verfügbaren Tieren die Option „In 3D ansehen“ an. Die Anleitung erklärt genau, wie es dann weitergeht.

Welche Tiere kann ich in Google anzeigen lassen?

Bisher sind über 30 Tiere verfügbar, u.a. Wolf, Ente, Bär, Hai, Französische Bulldogge, Ziege oder Pinguin. Es kann gut sein, dass Google die AR-Tiere nach und nach erweitert. Diese Liste wird daher immer aktuell gehalten.

Warum funktioniert es auf meinem Smartphone nicht?

Die Google AR-Tiere sollten auf allen modernen Smartphones funktionieren. Probiere sowohl die Google Such-App als auch den mobilen Browser aus – manchmal funktioniert nur eines von beidem.

 

Häufige Fragen (3)



Ähnliche Beiträge



Kommentare


Kerstin 29. März 2020 um 21:43

Hallo, das ist ja voll cool…funktioniert das nur mit einem Smartphone oder auch am Computer? Ich muss immer wieder Power Point Präsentationen für die Schule machen, kann ich da so einen Link mit einbauen? Danke.

Antworten

Felix Beilharz 30. März 2020 um 16:43

Hallo Kerstin,

die Funktion ist nur auf dem Handy verfügbar.

Antworten

Roland 30. März 2020 um 23:22

Huawei P30 lite geht es nicht

Felix Beilharz 30. März 2020 um 16:44

Du könntest höchstens mit einer Screenrecorder-App deinen Handybildschirm filmen und das Video dann in die Präsentation einbauen.

Antworten

Kerstin 25. Mai 2020 um 21:48

Oh wow, das probiere ich doch mal aus. Muß ich auch irgendwie den Datenschutz beachten oder sind die Tiere frei verfügbar.


Verena Hennig 31. März 2020 um 11:04

Warum kann ich das nicht bei mir ansehen?
Lg Verena

Antworten

hans 2. April 2020 um 13:06

Dein Smartphone muss Augmented Reality unterstützen

Antworten

Katja 8. April 2020 um 11:15

Huawei P Smart klappt es auch nicht. Trotz Android 10.
Wieso?

Antworten

Hermsen Matti 11. April 2020 um 18:45

Ich finde die Seite super

Antworten

Julia 6. Mai 2020 um 9:00

Hallo,
Ich habe das ganze mit meinem iPhone exer ausprobiert und es funktioniert super nun mache ich mir jedoch Gedanken mein Sohn spielt ihr damit herum und hat es sich ich meine die Kamera vom Handy direkt auf sein Auge nur paar Meter weniger als 1 cm entfernt gehalten und habe ich eine Frage ist die schädlich für die Augen da es ja eine 3-D Animation ist

Antworten

Thomas 1. August 2020 um 11:25

Statt Macaw funktioniert auch „Hellroter Ara“ als Suchbegriff.

Antworten

Meike 13. August 2020 um 9:13

Hi, hab die Funktion heute zum ersten Mal gesehen. Funktioniert auch mit einigen Dinosauriern 😉 Triceratops und T-Rex und Velociraptor zB.

Antworten

Felix Beilharz 13. August 2020 um 17:58

Stimmt, ich hab mal 10 Saurier hinzugefügt. Danke für den Hinweis 😊

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Auszeichnungen

Mitgliedschaften, Zertifizierungen & Auftritt