Skip to main content

XING Anzeigen – Die ultimative Schritt-für-Schritt-Anleitung für XING-Werbung

xing-ads-ogDas Business-Network XING bietet seinen Kunden – ähnlich wie auch Twitter und Facebook – die Möglichkeit, Werbeanzeigen direkt im Netzwerk zu buchen und zu platzieren. Mit verschiedenen Targeting-Optionen, diversen Anzeigen-Eventualitäten und Zielgruppen-Definitionen können Sie die einzelnen XING Werbeanzeigen (XING XAS) mit wenigen Klicks und ohne viel Aufwand erstellen.

Die Abrechnung erfolgt im Nachhinein per Rechnung und von der Reichweite her verspricht XING, dass die Anzeigen alleine in Deutschland bis zu fünf Millionen Menschen erreichen können – abhängig von der tatsächlichen Reichweite sind die Angaben, die bei der Erstellung der Werbeanzeigen gemacht werden.

XING bietet seinen Nutzern am Anfang sechs verschiedene Werbeausrichtungen – beworben werden können das eigene Profil im Netzwerk, ein Business-Profil, ein externer Link, Stellenanzeigen, Gruppen oder Events bei XING. Somit sind die Werbeanzeigen nicht nur für Unternehmer oder Firmen eine mögliche Ergänzung für den Marketing-Plan. Auch Einzelunternehmer, Coaches und Co. können von den gebotenen Optionen profitieren und der Zielgruppe entsprechend zahlreiche Menschen per XING XAS erreichen.

Das Anzeigensystem bei XING ist unter https://www.xing.com/xas erreichbar.

Neukundenbonus

Um mehr Menschen und Unternehmen zum Schalten von Anzeigen zu bewegen, bietet XING derzeit einen Neukundenbonus an. Sobald 250 Euro im Anzeigensystem aufgelaufen sind, erhält der Kunde einen Bonus von 50 Euro auf sein Anzeigenkonto gutgeschrieben. Wie viel Budget dafür noch fehlt, ist im Anzeigensystem jederzeit einsehbar.

neukunden-bonus

Bonus für Neukunden

 

So funktioniert das XING-Anzeigensystem (XAS)

xing_neueanzeige

XING Anzeigen erstellen

Das Erstellen einer Werbeanzeige bei XING ist sehr benutzerfreundlich, es bedarf nur eines Nutzer-Accounts bei XING. Darüber kann eine Werbeanzeige dann mit wenigen Schritten erstellt, kontrolliert und gebucht werden.

Kampagnentypen

xing_vorteile

Vorteile der XING-Werbung

Mit wenigen Klicks haben Sie bei XING die Möglichkeit, für eine Werbeanzeige die Zielgruppe zu definieren. Auch das Budget für die Werbekampagne kann selbst festgelegt werden, so dass die Werbekampagne stets im Rahmen des eigenen finanziellen Rahmens durchgeführt wird.

Die Werbeanzeigen werden bei XING direkt auf der Startseite ausgegeben und darüber hinaus auch in der mobilen App von XING für die ausgewählte Zielgruppe bereitgestellt.

Werbeziele

xing_schritteins

Schritt 1: Werbeziel definieren

Um bei XING eine neue Werbekampagne zu starten, gehen Sie auf xing.com/xas. Dort können Sie im ersten Schritt bereits auswählen, was für einen Kampagnentyp Sie verwenden möchten. Wie erwähnt stehen hier verschiedene Möglichkeiten zur Auswahl bereit und jeder einzelne Kampagnentyp hat eine andere Ausrichtung.

Die einzelnen Werbekampagnen bei XING

xing_kampagnentypen

Kampagnentypen

  • Ihr XING-Profil

Darüber können andere Nutzer auf die eigene Person aufmerksam gemacht werden. Diese Werbeform dürfte für Einzelpersonen (Coaches und Co.) besonders interessant sein.

  • Ihr Unternehmensprofil

Wer auf die eigene Firma aufmerksam machen will, kann dazu eine entsprechend ausgerichtete Kampagne unter diesem Unterpunkt schalten.

  • Ihre Stellenanzeige

Diese Bezeichnung ist eindeutig: Ein bequemer Weg um eine bei XING geschaltete Stellenanzeige direkt und zielgerichtet zu bewerben.

  • Ihre XING-Gruppe

Wer bei XING Gruppen betreibt und diese mit neuem Leben füllen möchte oder einfach die Reichweite steigern will, ist mit dieser Werbekampagne gut bedient.

  • Ihr XING-Event

Auch für Veranstaltungen hält XING eine spezielle Werbeform bereit. So können Sie einfach und komfortabel Interessenten für Ihre Veranstaltungen finden.

  • Ihre Webseite

Externe Links, die eigene Webseite oder Projekte können auf diesem Weg per XING sehr simpel beworben werden.

Anzeigen

 

xing_schrittzwei

Anzeigengestaltung

 

Zielgruppen

Im nächsten Schritt wird die Anzeige bei XING dann gestaltet. Sie können einen eigenen Titel eingeben und auch die Beschreibung der Werbeanzeige festlegen. Dazu ist es auch noch möglich, einen kurzen Kommentar abzugeben – dies ist jedoch optional.

xing_schrittdrei

Zielgruppenauswahl

 

Die Zielgruppen-Definition erfolgt im dritten Schritt der Anzeigenerstellung. Regionale Herkunft, Interessen und auch Branchen oder Karrierestufen können Sie hier individuell festlegen – anhand dieser Kriterien ergibt sich am Ende die mögliche Reichweite Ihrer Anzeige bei XING.

Schritt für Schritt: So buchen und gestalten Sie eine Werbeanzeige bei XING

xing_webseite

Website bewerben

 

Um nachvollziehen zu können, wie schnell eine Werbeanzeige bei XING geschaltet werden kann, ist es praktisch, wenn man eine bebilderte Anleitung hat. Aus diesem Grund habe ich den Vorgang für eine Werbebuchung für eine Webseite einmal simuliert.

Schritt 1: Werbeziel auswählen

Entscheiden Sie sich zuerst, ob Sie ein Profil, eine Website oder einen anderen Inhalt bewerben möchten. Die Auswahl hat Einfluss auf die Darstellung und Platzierung Ihrer Anzeige.

Schritt 2: Zielgruppe anlegen

Nach der Auswahl der Werbekampagne könnenSie zunächst einen Namen für die Kampagne vergeben. Eine genaue Kennzeichnung kann vor allem bei mehreren Kampagnen im Kundenkonto bei XING sinnvoll sein, um die Übersicht zu behalten.

Danach wird dann – entgegen der Beschreibung von XING – zunächst die Zielgruppe ausgewählt. Dies ist ein durchaus umfangreicher Prozess, in dem Sie zahlreiche Einstellungen vornehmen können.

xing_zielgruppe

Zielgruppenauswahl

Zuerst wählen Sie dafür die geografische Ausrichtung der Kampagne aus. Sie können die Anzeigen bundesweit oder DACH-weit ausrichten oder innerhalb Deutschlands zum Beispiel auf einzelne Bundeländer beschränken. Für andere deutschsprachige Staaten wie Österreich und die Schweiz kann keine genauere Eingrenzung vorgenommen werden. Dies mag mit der allgemein geringeren Nutzerdichte (Österreich: ca. 606.000 Nutzer, Schweiz: ca. 595.000 Nutzer) zusammenhängen.

xing_altergeschlecht

Demografische Angaben

 

Anschließend besteht die Option, das Alter der Zielgruppe genau zu definieren. Soll hier keine Einschränkung erfolgen kann der rechte Regler bei „Kein Höchstalter“ belassen werden. Auch können Sie hier angeben, welches Geschlecht unter den XING-Nutzern Sie mit der Anzeige ansprechen wollen.

xing_karriere

Karrierelevel auswählen

 

Im letzten Schritt der Zielgruppen-Auswahl ist die Option gegeben, die Karrierestufen der anzeigen-relevanten Kreise festzulegen. XING bietet Ihnen hier verschiedene Auswahlmöglichkeiten: vom Studenten bis zum Geschäftsführer kann jede Zielgruppe ganz einfach erreicht werden. Es besteht zudem die Möglichkeit, alle Karrierestufen gleichzeitig anzusprechen.

Danach können Sie noch die gewünschte Branche aussuchen und auf diese Weise zum Beispiel nur Mitarbeiter in der Telekommunikationssparte ansprechen. Wie auch bei den anderen Punkten ist es auch an dieser Stelle möglich, die Zielgruppen-Definition ganz allgemein auf „alle Branchen“ auszuweiten.

Zielgruppe durch XING erweitern lassen

Optional lässt sich auswählen, ob XING die festgelegte Zielgruppe erweitern darf. Die eigene Werbekampagne wird dann auch Nutzern angezeigt, die „Ihrer gewählten Zielgruppe ähnlich sind“. Inwieweit das sinnvoll oder lukrativ ist, wird sich durch weitere Erfahrungen erst noch herausstellen müssen.

Schritt 3: Gebote für die Werbeanzeige festlegen

Nachdem alle für die Zielgruppe relevanten Angaben gemacht wurden, geht es darum, das maximale Budget für die Kampagne festzulegen. Hier unterscheidet XING in zwei Kategorien: das Gesamtbudget und zusätzlich das Tagesbudget.

xing_gebote

Budget auswählen

 

Das Gesamtbudget legt die maximalen Ausgaben für die gesamte Laufzeit der Anzeige fest. Ist das Gesamtbudget aufgebraucht, erscheint die Anzeige nicht mehr. Es kann hier laut XING jedoch zu Überschneidungen und Überbuchungen kommen, wenn mehrere Nutzer zur gleichen Zeit auf die fast ausgelaufene Kampagnen-Anzeige klicken.

Mit dem Tagesbudget können Sie darüber hinaus festlegen, wie viele Kosten die Anzeige an einem Tag verursachen darf. Ist das Tagesbudget aufgebraucht, wird die Anzeige an diesem Tag nicht mehr ausgespielt – erst am nächsten Tag beginnt die Darstellung der Anzeige erneut.

Weiterhin kann hier auch die Zahlweise ausgewählt werden. Per Klick oder per View kann bei XING bezahlt werden – in jedem Fall muss dafür ein maximaler Preis angegeben werden, den Sie bereit sind, für einen Klick oder aber für 1.000 Werbeeinblendungen zu bezahlen. XING bietet Ihnen hier eine Tendenz, in welchem Rahmen sich die Kosten im Idealfall bewegen sollten, sodass die Festlegung relativ simpel sein dürfte. Darüber hinaus kann ein Zeitraum für die Kampagne angegeben werden – dieser umfasst ein Startdatum sowie ein Enddatum. Während dieser Zeit wird die Anzeige der festgelegten Zielgruppe dann entsprechend der Budgets angezeigt.

Schritt 4: Die Anzeige bei XING gestalten

xing_anzeigegestalten

Anzeige gestalten

Nun geht es daran, die Anzeige bei XING mit Text zu füllen. An dieser Stelle haben Sie verschiedene Möglichkeiten für die Gestaltung. Es muss ein Bild hochgeladen werden und ein Titel festgelegt werden. Optional kann die Anzeige auch noch mit bis zu 140 Zeichen Text beschrieben werden – ein Kommentar ist ebenfalls möglich. Darin können Vorteile oder besondere Highlights des beworbenen Produkts oder der Webseite erwähnt werden.

Im nächsten Schritt zeigt XING eine jeweils aktuelle Vorschau der Anzeige an. Dieser Bereich gliedert sich in drei Bereiche und zeigt Ihnen an, wie die Anzeige im Bereich „Neuigkeiten bei XING“, in der rechten Seitenleiste sowie in der App von XING ausgegeben wird. Veränderungen werden hier direkt übernommen, sodass eine aktuelle Kontrolle der Anzeige möglich ist. Auch können Sie auf diese Weise verschiedene Texte ausprobieren und allgemein variieren, ehe die „perfekte“ Anzeigenbeschreibung gelungen ist.

xing_gutschein

Gutscheine einlösen

 

Im letzten Schritt besteht dann noch die Option, einen Gutschein einzulösen. Von Zeit zu Zeit gibt es entsprechende Coupons, die bei Werbeanzeigen einen Rabatt möglich machen. Anschließend haben Sie die Möglichkeit, sich noch einmal eine Zusammenfassung aller Kampagnendetails anzeigen zu lassen oder aber die Anzeige zu veröffentlichen. Fertig!

Anzeigenübersicht und Statistiken im Menü für Werbekunden

xing_werbemenue

Kontostand

Im Menü für Werbekunden erhalten Sie bei XING einen Überblick über die aktuellen Kontobewegungen sowie alle vorhandenen Kampagnen. Dazu finden Sie hier einen umfangreichen Hilfebereich sowie auch die hinterlegten Zahlungsdaten sowie eine Möglichkeit zur Kontaktaufnahme mit XING.

Auf diese Weise können regelmäßig Statistiken abgerufen werden. In diesem Bereich finden sich View- und Klickzahlen sowie auch aktuelle Klickraten für alle Anzeigen. Auch die bisher verursachten Kosten der Werbeanzeigen lassen sich hier komfortabel abrufen. Auf diese Weise können Sie mit den XING Werbeanzeigen alle relevanten Aspekte jederzeit überblicken und bei ausbleibendem Erfolg entsprechende Optimierungen oder Veränderungen vornehmen.

Vorteile und Möglichkeiten einer Werbebuchung über das XAS Tool

Die Buchung einer Werbeanzeige bei XING hat natürlich je nach Zielgruppe, Werbeart und Produkt unterschiedliche Erfolgsaussichten. Eine größere Zielgruppe kann dabei natürlich immer mehr Menschen erreichen, eine enger definierte Zielgruppe ist hingegen häufig interessierter am beworbenen Produkt. Die einzelnen Vor- und Nachteile in diesem Bereich muss also jeder Werbetreibende für sich selber abwägen. Als positiv hervorzuheben ist auf jeden Fall die Abrechnung der Werbekosten in Euro und auf Rechnung – nach Beendigung der Kampagne erhalten Sie als Werbekunde eine Rechnung in Euro, die einzelne Kampagneninformationen zusammenfasst.

Darüber hinaus besteht bei XING auch die Option, Werbeanzeigen zu schalten, wenn man kein Firmen- oder Businessprofil nutzt. Auch mit einem privaten Profil kann man bei XING eine der vorhandenen Werbemöglichkeiten auswählen und eine individuelle Anzeige schalten.

Prüfung der Werbeanzeigen bei XING

Alle Werbeanzeigen werden bei XING nach ihrer Veröffentlichung geprüft. Dabei spielen AGB-widrige Inhalte eine Rolle und nicht passende Anzeigen werden dementsprechend abgelehnt. Als Werbekunde erhält man in einem solchen Fall eine E-Mail mit einer entsprechenden Notiz und der Aufforderung, die Anzeige zu überarbeiten.

In dieser Hinsicht scheinen die Kontrollen bei XING auch relativ streng zu sein, sodass Inhalte, die nicht mit den AGB von XING konform sind, schnell entfernt und zur Überarbeitung aufgefordert werden.

XING Werbung im Video vorgestellt

Auf der eigenen Webseite bietet XING seinen (potentiellen) Werbekunden ein kleines Video, welches den Vorgang der Anzeigen-Erstellung kurz und knapp darstellt. In einer Minute und 32 Sekunden wird hier dargestellt, wie die Buchung einer Werbekampagne bei XING funktioniert und welche Möglichkeiten man dabei hat. Das animierte Video erklärt auf witzige Art die verschiedenen Optionen – liefert aber am Ende nicht mehr als einen kleinen Einblick in die Funktionen des Werbetools XAS.

Erste Erfahrungen mit den XING Ads

Im Internet findet man erste Erfahrungsberichte zu den XING Ads, die nicht unbedingt allzu positiv zu werten sind. Bei einer relativ begrenzten Zielgruppe – im Vergleich zu Facebook beispielsweise – sind die Klickzahlen anscheinend recht gering und auch der Bezahlprozess wird kritisiert. Hier scheint XING auf der Rechnung auf eine Zahlungsfrist zu verzichten, schickt aber bereits nach zehn Tagen eine erste Mahnung heraus. Inwieweit sich dies inzwischen geändert hat, kann ich nicht beurteilen. Allerdings sollte man diese Optionen auf jeden Fall im Hinterkopf behalten, um am Ende keine unschönen Erlebnisse zu haben.

In anderen Berichten werden auch die Klickpreis-Vorgaben von XING (im Beispiel lag dieser bei mindestens 2,00 Euro) als zu hoch angesehen.

Fazit: Potential für Werbebuchungen ist vorhanden und kann einfach genutzt werden

Insgesamt erscheinen die Werbemöglichkeiten bei XING durchaus gut gegliedert und durch insgesamt sechs verschiedene Kampagnen-Typen haben Werbekunden ein hohes Maß an Flexibilität für eigene Kampagnen. Ob es darum geht, eine Webseite zu bewerben oder ein XING-Event – mit wenigen Klicks kann die dafür benötigte Werbeanzeige geschaltet und die Zielgruppe exakt definiert werden. Zumindest in Deutschland ist hierbei die Auswahl einzelner Bundesländer möglich, Schweiz und Österreich können lediglich grob gegliedert werden.

Die Gestaltung der Anzeigen ist mit wenig Aufwand erledigt und dank der Live-Vorschau sind alle Veränderungen sofort erkennbar. So lässt sich entscheiden, wann die Anzeige optimal passt. Ein weiterer Pluspunkt: Die Zielgruppe wird auf der rechten Seite immer in Form einer absoluten Zahl (zum Beispiel 323.000 Menschen) ausgegeben, sodass es einen Anhaltspunkt gibt, wie viele XING Nutzer mit der Anzeige erreicht werden können. Weiterhin können ein festes Budget für die Kampagne sowie ein Tagesbudget festgelegt werden.

Die Abrechnung einer Kampagne erfolgt in Euro und auf Rechnung. Dazu findet man im Kundenkonto immer aktuelle Statistiken, die Auskunft über Klickzahlen, Views und bislang verursachte Kosten geben. Dies bietet im Großen und Ganzen viel Komfort und sicherlich ein hohes Werbepotential bei einer entsprechenden Zielgruppe.



Ähnliche Beiträge



Kommentare


Sebastian 31. März 2015 um 8:26

Hallo Felix,

vielen Dank für die ausführliche Zusammenstellung zu Xing Ads. Das ermöglicht dem B2B Marketing ganz neue Möglichkeiten in der Akquise neuer Geschäftsbeziehungen.

Mit der Anleitung werde ich mir das Thema gleich auch mal genauer anschauen. Danke dafür!

Gruß
Sebastian

Antworten

Klaus Wenderoth 7. April 2015 um 11:40

Hallo Felix,

seit Jahren nutze ich gerne XING aber das Angebot auch XING-Ads schalten zu können war mir bisher nicht bekannt. Auch Anzeigen anderer sind mir bisher nicht aufgefallen.

Also, vielen Dank für die Information und diesen sehr ausführlichen Artikel. Da ist wirklich keine Frage offen geblieben.

Vielleicht macht ja mal einer einen Kosten-Nutzen-Vergleich, z. B. zu FB oder/und Twitter.

Antworten

admin 7. April 2015 um 11:57

Sowas in der Art hab ich vor. In den kommenden Wochen folgen noch weitere Artikel zu Social Media Ads und dann wird’s irgendwann eine Gegenüberstellung geben.

Antworten

Daniel 3. Juni 2015 um 15:45

Hallo Felix,

zwei Monate sind fast vergangen :-). Konntest du schon ein Resümee ziehen? Über eine Gegenüberstellung würde ich mich sehr freuen!


Gedankenspiele-Lesetipps vom 10. April 2015 | GEDANKENSPIELE by Dominik Ruisinger 10. April 2015 um 10:02

[…] Buisiness Networks | XING Anzeigen – Die Schritt-für-Schritt-Anleitung für XING-Werbung […]

Antworten

Never Code Alone 7. Januar 2017 um 15:55

Vielen Dank wir werden das nächste Woche mal für unsere Events ausprobieren

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Auszeichnungen

Mitgliedschaften, Zertifizierungen & Auftritt